360-Grad-Blick auf den Reifegrads ihrer Datenkultur

Data Culture Framework

Write your awesome label here.
 "If you don't know where you're going, you might not get there."
- Yogi Berra

Um zu wissen, in welcher Richtung man ans Ziel kommt, muss man zuerst wissen wo man steht. Das Datareus Data Culture Framework bietet Ihnen eine ganzheitliche und auf den Menschen fokussierte Sicht der Datenkultur in Ihrem Unternehmen. Es gibt Ihnen die Orientierung, die Sie brauchen, um effektiv, skalierbar und nachhaltig die Datenkultur in Ihrem Unternehmen zu beeinflussen..

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Unternehmenskultur in Ihre größte Stärke verwandeln können.

Über 92% der Unternehmen sehen kulturelle
- und nicht etwa technologische oder methodische Herausforderungen als das größte Hindernis an,
um 'data-driven' zu werden.

23x

19x

6x

Die Wahrscheinlichkeit datengesteuerter Unternehmen 

  • Kunden zu gewinnen ist 23 mal höher,
  • profitabel zu sein ist 19 mal höher und
  • Kunden zu halten ist 6 mal höher. 

94 % der Unternehmen geben an, dass Daten und Analysen wichtig für ihr Unternehmenswachstum und die digitale Transformation sind.

Typische Herausforderungen

Die Umsetzung einer auf Daten basierenden Kultur ist nicht ohne Herausforderungen. Es erfordert einen ganzheitlichen Ansatz und ein tiefes Verständnis für die bestehende Organisationskultur und -prozesse. Von der Unsicherheit bei der Wahl der richtigen Datenstrategie bis hin zu organisatorischen Hürden – die Herausforderungen sind vielfältig und oft schwer greifbar. In der folgenden Liste beleuchten wir die häufigsten Herausforderungen, mit denen Unternehmen konfrontiert sind, wenn sie sich für eine Data Culture Due Diligence interessieren. 

Erfolgsmuster aus der Vergangenheit

Wenn Veränderungen aus Sicht des Einzelnen nicht sinnvoll sind, entsteht Widerstand. Deshalb müssen Veränderungen so angelegt werden, dass sie für den Geschäftsprozess und jeden Einzelnen einen Mehrwert bieten.

Daten sind Aufgabe der IT

Keine Disziplin hat sich in den letzten Jahrzehnten so weiter entwickelt wie die IT. Was früher Aufgabe von Spezialisten war, ist heute Mainstream. Daten müssen in Unternehmen so selbstverständlich genutzt werden, wie Textverarbeitung, Email und Telefon.

Reines Top-Down Change Management

Viele wichtige Entscheidungen und Initiativen gehen vom Top Management aus. Eine nachhaltige, datenbasierte Unternehmenskultur kann aber nicht entstehen, ohne die Menschen einzubinden. 

Mangelnde Unterstützung der Führungskräfte

Es ist entscheidend, dass Führungskräfte die Bedeutung einer datenorientierten Kultur verstehen und unterstützen. Viel wichtiger, als der praktische Umgang mit Daten ist ein neues Führungsverständnis als Innovator und Ermöglicher.

Dateninspirierte Entscheidungen

Informationen aus Berichten oder Dashboards fließen zwar in die Entscheidungsfindung mit ein, die Entscheidungen selbst werden aber eher dateninspiriert getroffen. D.h. wenig transparent, kaum nachvollziehbar und damit ohne Möglichkeit aus ihnen zu lernen.

Komplexe Technologie und Infrastruktur

Moderne technologische Anforderungen erfordern in der Regel ein Umdenken der Aufgaben, Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb der IT-Organisation. Wenn häufig Engpässe und Wartezeiten auftreten sollten Sie handeln.

Kultureller Wandel ist nicht einfach.

Leider lässt sich Kultur, anders als Software nicht austauschen, anders als Prozesse nicht am Reißbrett verändern. Deshalb kann man auch nicht "an ihr arbeiten". Kultur ist autopoetisch, d.h. gleichzeitig Ursprung und Folge unseres Handelns. Ihre Kultur ist also durch genau die Rahmenbedingungen und Verhaltensweisen entstanden, die Ihr Unternehmen erfolgreich gemacht haben.

Um dennoch einen substantiellen Wandel zu begünstigen, haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Sie verändern die Rahmenbedingungen (das passiert recht häufig) und Sie motivieren Verhaltensänderungen (das passiert so gut wie nie). 

Der wesentliche Grund, warum Transformationsprojekte scheitern ist, dass diese beiden Trigger nicht Hand-in-Hand greifen. Selbst populäre Datenkultur-Frameworks gewichten technische und strategische Aspekte viel zu stark. Deshalb haben wir das Datareus Data Culture Framework geschaffen, um Ihnen die Orientierung zu geben, die Sie brauchen, um die richtige Balance zu finden zwischen der Veränderung der Rahmenbedingungen und der Förderung von Verhaltensänderungen. 

Wie können Sie Ihre Datenkultur fördern?

Der wesentliche Grund, warum Unternehmen nicht data-driven sind, ist das Fehlen der Fähigkeit, "ihre PS auch auf die Straße zu bringen".

Nachhaltige Veränderungen passieren vor allem dann, wenn sie von den Menschen selbst ausgehen. Unsere Execution Sprints stellen deshalb praktische Erfahrungen in den Mittelpunkt. Sie ermöglichen es jedem Einzelnen neue Perspektiven zu erleben. Sie lernen also nicht ein anderes Werkzeug oder eine Methode, sondern treten in einen anderen Denkrahmen ein. So fällt es viel leichter neue Zusammenhänge zu erschließen und sich dadurch neue Fragen zu stellen. Neue Antworten führen dann zu realen Initiativen, Erfolgsmustern und schließlich neuen Strukturen, die verändertes Handeln motivieren können.

Nachhaltige Veränderungen gelingen vor allem dann, wenn das Ergebnis einer Verhaltensweise mit einem Erfolg verbunden ist. Deshalb bearbeiten wir in unseren Execution Sprints reale Problemstellungen und Herausforderungen aus Ihrem Unternehmen. Projekte, die sie "sowieso" angehen müssten, aber in einem geführten Rahmen auf Basis von Best Practices und mit Hilfe der Unterstützung von Experten. 

Die sechs Dimensionen des Data Culture Frameworks

Das Datareus Data Culture Framework berücksichtigt sowohl die strategische Ausrichtung als auch die operativen Bedürfnisse, um sicherzustellen, dass alle Ebenen des Unternehmens synchronisiert sind. Aus vier Perspektiven und in insgesamt sechs Dimensionen schauen wir auf die Herausforderungen und Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen. 
Durch das standardisierte und ganzheitliche Vorgehen bei der Erhebung der Daten, kann ihr Fortschritt nicht nur beschrieben, sondern durch die Berechnung als datareus Data Culture Index mit dem anderer Unternehmen in Beziehung gesetzt werden.

Strategy

Diese Dimension konzentriert sich darauf, Ihre Teams mit den Fähigkeiten, Werkzeugen und Ressourcen auszustatten, die sie benötigen, um Datenprojekte erfolgreich umzusetzen. Die "Ability to Execute" erhöht die Handlungsfähigkeit Ihrer Teams und ermöglicht es ihnen, agile und effektive datenmotivierte Entscheidungen zu treffen.
Data Management

Das effektive Management von Daten ist das Rückgrat jeder datenmotivierten Organisation. Diese Perspektive bietet Ihnen bewährte Methoden für die Datensammlung, -aufbereitung und -analyse. Durch optimiertes Datenmanagement können Sie die Qualität Ihrer Daten sicherstellen und sie in wertvolle Erkenntnisse umwandeln. 
Leadership

Die "Leadership"-Dimension legt den Grundstein für eine Kultur der Verantwortung und des Engagements in Bezug auf Daten. Sie bietet Führungskräften die Werkzeuge und das Know-how, um Mitarbeiter zu inspirieren und zu befähigen. Durch diese Ausrichtung werden datenmotivierte Entscheidungsprozesse in der gesamten Organisation gefördert.
Data Platform

Die "Data Platform"-Dimension stellt sicher, dass Ihre technologische Infrastruktur die datenmotivierte Aktivitäten effizient unterstützt. Sie hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Werkzeuge und Plattformen, um die Datenzugänglichkeit zu verbessern und die Analysemöglichkeiten zu erweitern, was letztlich die Time-to-Insight verkürzt.
Organizational Setup

Diese Dimension hilft Ihnen, die organisatorischen Strukturen und Prozesse zu schaffen, die für eine erfolgreiche datenmotivierte Kultur erforderlich sind. Sie gibt Einblick in die optimale Teamzusammensetzung, Rollenverteilung und Prozessgestaltung, was die Implementierung von datenbasierten Projekten beschleunigt und vereinfacht.
Ability to Execute
Diese Dimension konzentriert sich darauf, Ihre Teams mit den Fähigkeiten, Werkzeugen und Ressourcen auszustatten, die sie benötigen, um Datenprojekte erfolgreich umzusetzen. Die "Ability to Execute" erhöht die Handlungsfähigkeit Ihrer Teams und ermöglicht es ihnen, agile und effektive datenmotivierte Entscheidungen zu treffen.

Kernaspekte der Dimensionen

Die vier Perspektiven im Data Culture Framework

Purpose
Sinn ist laufendes Aktualisieren von Möglichkeiten. Die Definition der Rolle des Unternehmens in der Welt, über das rein monetäre hinaus. Eine gute Strategie beschreibt die Leitlinien dieser Reise.
Behavior

Das Verhalten ist geprägt von Mustern, die in der Vergangenheit wiederholt zu Erfolgen für den Einzelnen oder der Gruppe beigetragen haben.
Conditions

Rahmenbedingungen begünstigen oder erschweren Verhaltensweisen. Daten und Incentives sind zentrale Elemente in einem datenbasierten System.
Outcomes

Das reale Ergebnis lügt nicht. Wenn Geschwindigkeit, die Fähigkeit zur Traktion, Transformation oder Innovation nicht den Erwartungen entsprechen, sollten Sie handeln.

Das Datareus Reifegradmodell

Das von Datareus entwickelte Reifegradmodell ist eine umfassende und strukturierte Herangehensweise, um den Entwicklungsstand einer Organisation in Bezug auf ihre Datenkompetenz und -kultur zu bewerten. Es kombiniert Aspekte der technologischen Entwicklung mit organisatorischen und kulturellen Veränderungen, die für eine echte Transformation hin zu einer Organisation die data-driven ist notwendig sind. 

Dieses Modell erkennt an, dass der Übergang zu einer datenmotivierten Organisation ein Prozess ist, der in aufeinanderfolgenden Stufen erfolgt, wobei jede Stufe spezifische Merkmale und Herausforderungen aufweist. Das Modell betont, dass letztendlich die Umsetzung und die Anwendung von Daten in realen Geschäftsprozessen und Entscheidungen den wahren Test für die Reife einer Organisation darstellen.

Die klare Trennung der Reifegrade hilft dabei, den Fortschritt einer Organisation von anfänglichen digitalen Aktivitäten bis hin zu einer reifen, datenorientierten Strategie zu visualisieren. 
Write your awesome label here.
Auf der Steuerungsebene zeigt sich ein progressiver Übergang von einer grundlegenden Nutzung von Daten zur Erfüllung von Compliance-Anforderungen hin zu einer strategischen Nutzung, die Innovation und kontinuierliche Verbesserung fördert. Das letzte Ziel, eine Strategie zu entwickeln, die ständig den Status quo hinterfragt, ist besonders wertvoll, da es Organisationen dazu ermutigt, agil zu bleiben und sich ständig weiterzuentwickeln.

Die strukturelle Ebene spiegelt den Wandel von Basistechnologien zu spezialisierten Datenapplikationen und der Integration von IT und Business gut wider. Die Entwicklung von IT zu einer internen Beratung zeigt einen reifen Ansatz, um Geschäftsstrategien durch technologische Kompetenz zu unterstützen.

Auf der menschlichen Ebene wird der Wandel von einem grundlegenden Verständnis zu einem tief verankerten Datenbewusstsein und einer Kultur der Datenverantwortung deutlich. Dies ist essenziell, da die Veränderung der Unternehmenskultur oft der schwierigste Teil der digitalen Transformation ist.

Die Transformationsebene beschreibt den Weg von isolierten digitalen Projekten zu einer hochautomatisierten, datenorientierten Umgebung. Hier ist es wichtig, dass jede Veränderung einen klaren geschäftlichen Mehrwert liefert, um die Investition zu rechtfertigen und die Unterstützung von Stakeholdern zu gewinnen.

Finden Sie heraus, wo Ihre Organisation steht

Unsere Angebote im Bereich Assessments

Begeistert von unserem Angebot? 

Lassen Sie uns in einem unverbindlichen Gespräch herausfinden, wie wir Sie unterstützen können!
Wir sind gespannt darauf, Sie und Ihre individuellen Anforderungen kennenzulernen.

Datareus GmbH
An der RaumFabrik 29
76227 Karlsruhe
hello@datareus.com
Created with